Das will ich auch! Den Yeti von Christian Wulff

Beneidenswert ist es schon, wenn Sie mal ehrlich sind. Wer hätte sich nicht bereits gewünscht, im Augenblick größter Demütigung in ein finsteres Löchlein zu kriechen und tagelang nicht mehr hervorzukommen? In exakt so einer Situation verschwand nun also Ex-Bundespräsident Christian Wulff im Bauch eines schwarzen Yeti. Sagen Sie nicht, das hätte keinen Stil!

Christian Wulff in seinem Skoda Yeti in Großburgwedel Christian Wulff in seinem Skoda Yeti in Großburgwedel
Derart geborgen konnte den Wulffs auf der Fahrt vom eisigen Berlin ins heimelige Großburgwedel wirklich nichts mehr zustoßen: Serienmäßig schützten Kopf-, Knie-, und Seitenairbags das geplagte Paar samt Nachwuchs. Ein bisschen rundlich sind die Formen des Skoda-SUV, beinahe organisch wirkt der Wagen, wie ein Mutterschoß auf vier Rädern.

Muss schön gewesen sein für Wulff, nach 19 Monaten in einem zugigen Schloss, dessen Name kein Mensch aussprechen kann. Alles könnte nun perfekt sein, würde die blutberauschte Hauptstadtpresse endlich mal Ruhe geben. Doch nach all dem kleinkarierten Ärger um Privatkredite, Sylt-Urlaube und ein Leihhandy trat der „Spiegel“ schon wieder nach: Auch in den Yeti soll sich Wulff zu Sonderkonditionen kuscheln. Alles Neidhammel.

Gerettet von FTD.de

Das will ich auch! Das Punkerkostüm von Markus Söder

Er hat kaum Erfahrung, kann aber gut reden. So lässt sich ohne Schönfärberei zusammenfassen, was letzten November zum Antritt des bayerischen Finanzministers Markus Söder (CSU) aus den Reihen seiner eigenen Partei zu hören war. Aber ein Kommunikationstalent ist der Mann ja durchaus – in Wort und Bild.

Zur „Fastnacht in Franken“ schaffte es nun sein Kostüm, politische Botschaft und Narretei auf einen Nenner zu bringen: Spektakulär als Punk verkleidet, schlug der Nürnberger beim Fasching auf. Trägt Söder an normalen Arbeitstagen die Politprofi-Standardfrise, zeigte er sich nun mit 30-Zentimeter-Iro und Spitznieten um den lederumschlungenen Hals.

Unter sinister silbrigem Lidschatten und schmutzig schwarzem Lippenstift wirkte das Lächeln des Ministers noch ein Stück diabolischer als sonst. Erst das T-Shirt offenbarte die Botschaft der Maskerade: Söder mimte die Zecke im Bierbauch seines Haushalts.

In der Rolle dauerklammer Amtskollegen gab er für den Abend den „wandelnden Länderfinanzausgleich“, wie er Journalisten zu erklären beliebte. Aber die verarmten Bundesländer aus dem Osten können hoffen. Vielleicht geht Söders Seitenhieb nach hinten los, und das Verkleiden zeigt seine schönste Nebenwirkung: Es steigert das Einfühlungsvermögen.

Punkerkostüm Iro-Perücke z.B. über www.horrorshop.com; Nietenhalsband etwa über www.nebelwerk.de, jeweils ca. 20 Euro; Schnorrershirt über www.spreadshirt.de

Gerettet von FTD.de

Das will ich auch! Die Haarfarbe von Julian Assange

Gerhard Schöder und Julian Assange: Die Farbe ihres Deckhaars verleitet zu Spekulationen. Doch während Schröders juvenil dunkle Pracht den Ex-Kanzler dazumal vor Gericht ziehen und wie einen Möchtegern-Juppie dastehen ließ, unterstreicht Assanges schlohweißer Schopf auch in diesen Tagen vor dem britischen Supreme Court den Nimbus, den der 40-Jährige gerne pflegt: klandestin, weise, andersartig. Und irgendwie abseits der Zeit.

Wer, nach eigenen Angaben, schon mit 15 Jahren weißes Haar hatte, den kann die gräuliche Zukunft an einer Stelle weniger kratzen. Es ist schwer zu erklären, wie und wann es zu dieser Anomalie in der Raumzeit kommen konnte.

Mit Assanges optischer Erscheinung vertraute Quellen behaupten, sein Haar sei erst 1999 infolge eines Sorgerechtstreits ergraut. Andere sahen darin eine Folge des Stresses erst der letzten Jahre.

Dem ehemaligen Weggefährten und heutigen Wikileaks-Kritiker Daniel Domscheit-Berg erzählte er, mit 14 wäre ein Experiment mit einer Kathodenstrahlröhre schiefgegangen. Von da an seien die Haare durch Gammastrahlung weiß nachgewachsen.

Auch vor Journalisten besteht er darauf, seine Haarfarbe sei nicht natürlich, aber echt. Wie auch immer: Weder Streit in der Familie noch das Hineinstecken des Kopfes in alte Fernseher wird zuverlässig zum Erfolg führen. Zeigen Sie Ihrem Friseur einfach das Foto.

Starke Blondierung und silberne Tönung z. B. bei der Friseur-Gruppe Unisex, je nach Haarlänge ab ca. 40 Euro.

Gerettet von FTD.de